Lepanto Verlag Katholischer Verlag für Theologie und Philosophie
Josef Seifert

Josef Seifert

Josef Seifert, geboren 1945 in Seekirchen bei Salzburg, ist gegenwärtig einer der bekanntesten Philosophen der realistischen Phänomenologie.
Nach dem Studium in Salzburg, Paris, New York und München Lehrtätigkeit und verschiedene Gastprofessuren in Salzburg, München, Paris und Rom sowie in den Vereinigten Staaten und in Chile. Er ist (Gründungs-)Rektor der „Internationalen Akademie für Philosophie in Liechtenstein“ (IAP) und Professor an der IAP-PUC und der „Pontificia Universidad Católica de Chile“ in Santiago de  Chile.
Seifert vertritt einen philosophischen Realismus auf phänomenologischer Grundlage und steht somit in der Tradition von Adolf Reinach, Alexander Pfänder, Balduin Schwarz und Dietrich von Hildebrand. Seine Themenschwerpunkte sind Ontologie, Ethik, philosophische Anthropologie, die Leib-Seele-Problematik und die kritische Auseinandersetzung mit der Transzendentalphilosophie kantischer Prägung. Bisher sind 20 Bücher und über 300 Artikel  in mehr als 20 Sprachen erschienen. Zudem ist er Gründer  und Herausgeber verschiedener philosophischer Periodika.
Für sein Schaffen erhielt er neben zahlreichen akademischen Ehrungen auch das österreichische Große Verdienstkreuz I.Klasse für Kunst und Wissenschaft, die EU-Verdienstmedaille und den EU-Verdienstorden. Er ist ordentliches Mitglied der päpstlichen Akademie für das Leben.

Bibliographie (Auswahl)

  •     Erkenntnis objektiver Wahrheit (Salzburg/München: 1972)
  •     Leib und Seele (Salzburg/München: 1973)
  •     Was ist und was motiviert eine sittliche Handlung? (Salzburg/München: 1976); auch in Spanisch.
  •     Das Leib-Seele-Problem in der gegenwärtigen philosophischen Diskussion (Darmstadt: 1979)
  •     Back to Things in Themselves. A Phenomenological Foundation for Classical Realism (London/Boston: 1987)
  •     Essere e persona. Verso una fondazione fenomenologica di una metafisica classica e personalistica. (Mailand: 1989)
  •     Schachphilosophie (Darmstadt: 1989)
  •     Danken und Dankbarkeit (Heidelberg: 1992)
  •     Sein und Wesen (Heidelberg: 1996)
  •     Die Verantwortung des Menschen in einem globalen Weltzeitalter (Heidelberg: 1996)
  •     Viktor E. Frankl, Sinn als anthropologische Kategorie. Meaning as an Anthropological Category (Heidelberg: 1996)
  •     What is Life? On the Originality, Irreducibility and Value of Life (Amsterdam: 1997)
  •     Wie erkennt man Naturrecht? (Heidelberg: 1998)
  •     Dietrich von Hildebrands Kampf gegen den Nationalsozialismus (Heidelberg: 1998)
  •     Gott als Gottesbeweis (Heidelberg 1996/2000, auch auf arabisch (Al Maghrib – Bayrouth: 2001).
  •     Ritornare a Platone (Mailand: 2000)
  •     Überwindung des Skandals der reinen Vernunft. Die Widerspruchsfreiheit der Wirklichkeit – trotz Kant (Freiburg: 2001), 2007 auch auf Spanisch.
  •     The Philosophical Diseases of Medicine and Their Cure. Philosophy and Ethics of Medicine. Vol. 1 (New York: 2004) (e-book Boston: 2005).
  •     Berührung der Kulturen. Die Rolle der realistischen Phänomenologie im Dialog zwischen Religionen und Zivilisationen, auf arabisch (Rabat: 2004)
  •     Anthologie realistischer Phänomenologie. (Moscow: 2006)
  •     Discours des méthodes. Los métodos de la filosofía y la fenomenología realista (Madrid: 2008)
  •     Discours des Méthodes. The Methods of Philosophy and Realist Phenomenology. (Frankfurt/Paris/ New Brunswick: 2008)
  •     Das Wesen der Wahrheit und die Person. De veritate – Über die Wahrheit Bd. I (Frankfurt / Paris / Ebikon / Lancaster / New Brunswick: 2008)
  •     Der Streit um die Wahrheit. Wahrheit und Wahrheitstheorien. De Veritate – Über die Wahrheit, Bd. II (Frankfurt / Paris / New Brunswick: 2008).

Herausgeber

  •     Aletheia. An International Yearbook of Philosophy
  •     Philosophy and Realist Phenomenology. Studies of the International Academy of Philosophy in the Principality of Liechtenstein

Bücher von Josef Seifert im Lepanto Verlag:

Erkenntnis des Vollkommenen. Wege der Vernunft zu Gott